Wie zähme ich einen Dino

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Wie zähme ich einen Dino

    1. Vorworte

    Zuerst einmal sollte man sich Gedanken darüber machen, was für einen Dino man sich überhaupt zähmen möchte.
    Eigentlich kann man jeden Dino mit jedem Level zähmen, allerdings erhöht ein niedrigeres Level, aufgrund von mangelnden
    Items(z.B. Rüstung, Tranq Pfeile), den Schwierigkeitsgrad des Zähmens.
    Um einen Dino zu zähmen, muss man ihn betäuben und danach mit einem für ihn geeignetem Essen füttern.
    Ein Dino frisst im gesamten Taming Vorgang, genau soviel bis er seinen gesamten Food-Wert verdrückt hat.
    Fleisch gibt 50 Hunger und Beeren 30 Hunger dazu. Ein Dino mit 3000 Hunger müsste also als Fleischfresser 60 Fleisch essen
    und als Pflanzenfresser 100 Beeren essen, allerdings immer etwas mehr einplanen, da das Essen auch vergammelt.

    2. Mögleichkeiten des Betäubens.

    Zum Betäuben eines Dinos, kann man zum einen die Fäuste benutzen, welche nicht wirklich effektiv sind. Des weiteren bekommt man beim schlagen
    selber Schaden und die Dinos die man schlägt greifen einen an. Mit der Faust kann man direkt von Anfang an zähmen.
    Torpor: Unbekannt
    Haltbarkeit: Unendlich

    Ab Level 5 erhält man die Steinschleuder, mit der man schon viel Effektiver Tiere betäuben kann. mit dieser schießt man einen Stein auf den zu
    betäubenden Dino. Vermutlich am besten auf den Kopf, wobei ich das nicht bestätigen kann. Mit der Steinschleuder hat man bei langsameren Gegnern
    außerdem den Vorteil das man immer wieder ein Stück weglaufen kann bevor man noch einmal schießt und so nicht angegriffen wird.
    Torpor: 25-35
    Haltbarkeit: 40

    Ab Level 20 schaltet man die Betäubungspfeile frei, welche meiner Meinung nach die effektivste Methode sind, Tiere bewusstlos zu kriegen.
    Mit diesen reichen bei den meisten Tieren schon 3-5 Schüsse um sie zu betäuben.
    Torpor: 97
    Haltbarkeit: 60

    Des weiteren besteht die Möglichkeit sich einen Skorpion zu tamen, dessen Sattel ab Level 25 zur verfügung steht. Mit diesem kann man dann an
    einen Dino rangehen und in Angreifen. Jeder Schlag des Skorpions fügt dem ziel Torpor hinzu.
    Torpor: Hängt vom Level und der Angriffsstärke des Skorpions ab.
    Haltbarkeit: Unendlich

    Wichtig: Wie schnell ein Tier bewusstlos wird hängt von seinem Trägheits-Wert(Torpor) ab. Umso höher das Level des Dinos, umso höher ist sein
    Torpor. Alle Waffen die Torpor hinzufügen, machen dieses über Zeit, also ist es sinnvoll, nicht so lange zu anzugreifen bis der Dino umfällt,
    sondern nach ein paar Angriffen erst einmal zu warten.

    3. Vorbereitung

    Um nun mit dem Zähmen anzufangen solltet ihr über mindestens eine Variante der Betäubung, die oben gennant wurden, verfügen.
    Desweiteren benötigt ihr je nachdem ob es sich um einen Pflanzenfresser oder um einen Fleischfresser handelt Fleisch oder Beeren,
    um die Tiere am Leben zu halten und Ihren Zähmungsfortschritt zu steigern.
    Der Tamingfortschritt steigt schneller und die Tamingeffizienz sinkt langsamer, wenn die Tiere ihr Lieblingsessen kriegen.

    3.1 Tamingeffizienz

    Das Ziel beim Zähmen sollte es immer sein die Taming-Effizienz so hoch wie möglich zu halten.
    Die Taming-Effizienz beeinflusst bis zum Patch 181 nur den Melee-Damage, also den Nahkampfschaden eines Dinos.
    Seid dem Patch 181 beeinflusst die Taming-Effizienz alle Werte einenes Dinos und erhöht sogar das Level des jeweiligen Dinos,
    je nachdem wie hoch die Effizienz am Ende des Tamens ist.

    3.2 Lieblingsessen

    3.2.1 Fleischfresser

    Fleischfresser bevorzugen alle Prime Meat(frisches Fleisch), welches allerdings schwieriger heranzuschaffen ist als normales Fleisch
    Sie essen aber auch gebratenes Fleisch und gebratenes Prime Meat.
    Prime Meat macht das zähmen ungefähr 4 mal schneller, Cooked Prime Meat ungefähr 2 mal schneler.
    Reihenfolge: Prime Meat, Cooked Prime Meat, Raw Meat und am Schluss Cooked Meat

    Die einzige Ausnahme bildet der Skorpion, der nur Spoiled Meat(verdorbenes Fleisch) isst.

    3.2.2 Pflanzenfresser

    Bei den Pflanzenfressern wird das ganze schon ein wenig komplizierter, jeder Pflanzenfresser hat eine andere Beere die ihm am meisten schmeckt.
    Man sollte sich hier aber nicht täuschen lassen, denn obwohl fast alle Pflanzenfresser die Mejo-Berries als erstes fressen, heißt das nicht
    das sie auch alle am meisten mögen.
    Folgende Beeren sind am besten(Diese Angaben müssen nicht zu 100% stimmen):

    Amarberry(Gelb) : Dodo, Brontosaurus
    Azulberry(Blau) : Parasaurolophus, Stegosaurus
    Tintoberry(Rot) : Triceratops, Ankylosaurus
    Mejoberry(Lila) : Phiomia, Mammoth, Carbonemys

    Bei den Pflanzenfressern gibt es leider kein Essen, wie Prime Meat bei den Fleischfressern, welches dass Zähmen beschleunigt.
    Als nächstest benötig man noch Narcoberries oder Narcotic, da man während des Zähmens verhindern muss, dass das Tier sein Bewusstsein wiedererlangt.
    Es wurde mal gesagt das man Nacroberries für Pflanzenfresser benutzen soll und Narcotic für Pflanzenfresser, allerdings sinkt die Effektivität des
    Zähmens nicht wenn man beim Pflanzenfresser Narcotic benutzt. Narcotic besteht aus 5 Narcoberries und eine Nacroberry fügt 7 Torpor hinzu.
    Das wären dann für 5 Beeren 35 Torpor. Narcotic bringt allerdings den Torpor Wert um 40 hoch, also würde ich immer empfehlen Narcotic zu benutzen.
    Davon braucht man dann auch eine ganze Menge, genaue Angaben dazu habe ich allerdings nicht, vielleicht so viel wie man essen reinsteckt.
    Wenn da jemand genaueres weiß wäre ich dankbar für Infos.
    Außerdem solltet ihr genug Zeit mitbringen um den ausgewählten Dino zu zähmen

    3.3 Taming-Daten:

    Diese Taming-Daten sind aus Dem Ark-Wiki. Ich denke mal die gehen von Dinos mit niedrigem Level aus, da die Narcotic Anzahl doch ziemlich gering ist.

    Ankylosaurus -> Zeit: 3-4 Stunden | Narcotic: 50-100
    Argentavis -> Zeit: 0.75-2 Stunden | Narcotic: 20-50
    Brontosaurus -> Zeit: 3-6 Stunden | Narcotic: 50-210
    Carbonemys -> Zeit: 1-1.5 Stunden | Narcotic: 25-40
    Carnotaurus -> Zeit: 2-3 Stunden | Narcotic: 50-70
    Dilophosaurus -> Zeit: 0.1-0.5 Stunden | Narcotic: 1-5
    Dodo -> Zeit: 0.1-0.5 Stunden | Narcotic: 1
    Mammoth -> Zeit: 2-4 Stunden | Narcotic: 50-100
    Megalodon -> Zeit: 1.5-2 Stunden | Narcotic: 30-40
    Parasaurolophus-> Zeit: 0.5-1 Stunden | Narcotic: 5-10
    Phiomia -> Zeit: 0.1-0.5 Stunden | Narcotic: 3-10
    Plesio -> Zeit: Noch unbekannt | Narcotic: Noch unbekannt
    Pteranodon -> Zeit: 1-2 Stunden | Narcotic: 25-50
    Skorpion -> Zeit: 0.5-1 Stunden | Narcotic: 8-15
    Raptor -> Zeit: 0.5-1 Stunden | Narcotic: 20-40
    Sabertooth -> Zeit: 1-1.5 Stunden | Narcotic: 20-50
    Sarcosuchus -> Zeit: 1-2 Stunden | Narcotic: 40-100
    Spino -> Zeit: 4-6 Stunden | Narcotic: 60-100
    Stegosaurus -> Zeit: 2-3 Stunden | Narcotic: 40-100
    Triceratops -> Zeit: 1.5-2 Stunden | Narcotic: 30-50
    T-Rex -> Zeit: 3-4 Stunden | Narcotic: 40-100
    Ichthyosaurus -> Zeit: Noch unbekannt | Narcotic: Noch unbekannt
    Die Taming-Daten gehen von dem Standart Schwierigkeitsgrad aus. Bei höherer Schwierigkeit können die Angaben abweichen

    The post was edited 6 times, last by Fyreek ().

  • 4. Das Zähmen

    Nun geht man los und guckt sich einen Dino aus den man haben möchte. Seid dem Update 181 kann man mit dem Fernglas aus der Entfernung
    erkennen welches Level und Geschlecht ein Dino hat, welches ziemlich hilfreich sein könnte.
    Hat man einen gefunden reicht es bei den meisten Dinos anzugreifen, wegzulaufen und wieder anzugreifen. Solange bis der Dino bewusstlos umkippt.
    Wichtig hier nochmal, immer zwischen den Angriffen pause machen, da sich Torpor über Zeit aufbaut.
    Außerdem sollte man sich Gedanken über den Ort des Zähmens machen, da man den hilflosen Dino die ganze Zeit vor Fleischfressern beschützen muss.
    Wahlweise kann man auch Zäune um den Dino ziehen um ihn zu schützen.
    Wenn man einen Fleischfresser effektiv mit Prime Meat zähmen will, sollte man meiner Meinung nach mindestens zu zweit sein, der eine steht am Dino,
    passt auf das er nicht stirbt, gibt ihm Narcotics und der andere hohlt, am besten mit einem anderem Dino, Prime Meat und bringt es zurück.
    Da Prime Meat extrem schnell verdirbt, empfiehlt es sich einen Preserving Bin(Konversierungs-Box) aufzustellen und das Prime Meat zwischenzulagern und
    immer erst kurz bevor der Dino isst in den Dino zu packen.
    Wenn man seine ersten Dinos zähmt sollte einem die Effizienz erstmal egal sein, da man ohne Dino kaum genug Prime Meat ranschaffen kann.
    Nachdem man den Dino dann ausgeknockt hat, packt man, am besten sein Lieblingsessen, in ihn und die Narcotics.
    Das Essen darf auf keinen Fall ausgehen! Sobald das Essen alle ist, geht die Taming Anzeige wieder runter und ihr verliert euren Fortschritt.
    Man kann zum Beispiel, wenn man mal nicht genug Prime Meat heranbringen kann, 1 oder 2 mal mit normalen Fleisch überbrücken.
    Das Taming ist beendet wenn die Taming-Anzeige des Dinos voll ist. Dann geht bei dem Spieler der am nächsten am Dino steht ein Feld auf indem man seinen
    Dino benennen kann. Man kann seinen Dino nachher aber so oft wie man will umbenennen.

    Wenn euer Tier beim Tamen doch einmal Angegriffen wird und Leben verliert kann man das Essen was er im Bauch hat auch Force Feeden, also den Remote Use Knopf drücken.
    Dabei gewinnt oder verliert der Dino keine Effektivität, kriegt allerdings ein wenig Leben zurück.

    Wichtig: Die Zähmdauer hängt von dem Food-Wert des Dinos ab. Also nicht wundern wenn ein Level 12 Rex schneller fertig
    ist als ein Level 6 Rex. Das Dino-Werte sind zwar normalerweise dem Level angepasst, aber es kann auch extrem schwache und
    extrem starke Tiere geben.

    4.1 Force Feed Methode

    Es gibt auch eine Methode um das Zähmen deutlich schneller zu machen. Dazu braucht man aber mindestens das doppelte an Narcotics und zusätzlich viele Stimberries oder Stimulant.
    Dazu legt man beides in den zu zähmenden Dino. Und benutzt die Stimberries/Stimulant umd den Dino leicht aufzuwecken, aber niemals ganz! Dann füttert man ihn wieder mit Narcotics um ihn
    wieder einzuschläfern. Der Vorteil hierbei ist, dass der Dino durch das dauerhafte essen der Narcotics und Stimulants immer mehr Hunger kriegt und dadurch schneller isst, welches die Taming-Zeit
    deutlich verkürzt.

    4.2 Aushungern

    Es gab mal die Behauptung das es schneller ging ein Tier aushungern zu lassen und wenn der Hunger fast auf Null ist so viel Essen reinzuwerfen das er sich direkt wieder voll frist. Das ist allerdings nicht war.
    Das wurde von den Entwicklern Offiziell bestätigt.

    5. Zusatz

    5.1 Freundliches Zähmen

    Seid dem Update 181 gibt es die Möglichkeit den Ichthyosaur auf freundliche Weise zu zähmen. Man packt sich einfach Raw Meat oder Prime Meat in den Slot mit der Null
    und schwimmt auf ihn zu. Wenn man Nah genug an ihm dran ist kann man einfach E drücken um ihm das Fleisch zu geben. Das erhöht die Taming Bar.
    Wenn man das lange genug macht, kann man den Ichthyosaur so zähmen.
    Diese Art des Zähmens soll in Zukunft auch für alle Pflanzenfresser verfügbar sein. Und wird dann nochmal ausführlich behandelt.

    6. Abschluss

    Ich hoffe der Guide war hilfreich und ihr könnt damit was Anfangen. Über Verbesserungen oder Kritik würde ich mich freuen.

    7. Quellen

    Ark Wiki: Ark Wiki
    Steam Forum: Steam Forum

    The post was edited 3 times, last by Fyreek ().

  • Für einen Spino nur 60 bis 100 Narcotic? Ich habe für meinen schon gut 500 Narcotic gebraucht. Pro Sekunde geht nämlich 5 Torpor weg, d. H. Alle 10 sek einmal klicken, macht in der Minute gut 6 mal. Und Torpor singt denke ich nicht unterschiedlich bei den Viechern oder?
  • Guter Guide.

    Aber. Ich gebe immer soviel Narcotic das der Torpor auf max. ist. Dann gebe ich Stimulant bzw. Stimberry bis Torpor auf ca. 1/3 runter geht. Richte mich nach den Sternchen beim Torpor. So bis der kleine leicht angekratzt wird. Dann wieder Narcotic bis max. Solange sich Torpor ändert, steigt auch der Hunger schneller. Zähle beim ersten mal immer mit vieviel Stimulant und Narcotic ich brauche. Dann brauch ich nacher nur zu clicken. Soll heißen wenn ich von Torpor mix. bis runter z.B. vier mal Stimulant brauch, dann clicke ich direkt vier mal Stimulant. Es ist nicht nötig zu warten bis Torpor wieder langsamer läuft. Bei Narcitic dann z.B. fünf mal bis max. Und dann immer abwechseln. Bei Stimulant aufpassen das Torpor nicht zu tief der ganz runter geht. Sonst wacht der Dino auf und alles war umsonst.

    send via Tapatalk.
    Schau doch mal rein.

    für mehr Informationen einfach auf das oben stehende Banner klicken.
    Ragnarok [PVE] + Discord
    "Es ist ein lobenswerter Brauch: Wer was bekommt, bedankt sich auch", aber ein kleines Like tut es auch.
  • twolff wrote:

    Guter Guide.

    Aber. Ich gebe immer soviel Narcotic das der Torpor auf max. ist. Dann gebe ich Stimulant bzw. Stimberry bis Torpor auf ca. 1/3 runter geht. Richte mich nach den Sternchen beim Torpor. So bis der kleine leicht angekratzt wird. Dann wieder Narcotic bis max. Solange sich Torpor ändert, steigt auch der Hunger schneller. Zähle beim ersten mal immer mit vieviel Stimulant und Narcotic ich brauche. Dann brauch ich nacher nur zu clicken. Soll heißen wenn ich von Torpor mix. bis runter z.B. vier mal Stimulant brauch, dann clicke ich direkt vier mal Stimulant. Es ist nicht nötig zu warten bis Torpor wieder langsamer läuft. Bei Narcitic dann z.B. fünf mal bis max. Und dann immer abwechseln. Bei Stimulant aufpassen das Torpor nicht zu tief der ganz runter geht. Sonst wacht der Dino auf und alles war umsonst.

    send via Tapatalk.
    Ist das nicht irgendwie etwas verschwenderisch? Ich guck meistens, dass der Torpor Wert bei ungefähr 50% liegt. Gegen den Schluss sogar nur nocht 20% - 30%, damit ich nicht unnötig Narcotics in den Dino waste.
  • Das hat aber den Vorteil das der Hunger schneller steigt. Und bei jedem Bissen den der Dino ist, steigt das Taming. Demzufolge geht das Taming viel viel schneller. Und die Effizienz bleibt hoch. Seit dem neusten Update beeinflußt die Effizienz die Eigenschaften des Dinos.

    send via Tapatalk.
    Schau doch mal rein.

    für mehr Informationen einfach auf das oben stehende Banner klicken.
    Ragnarok [PVE] + Discord
    "Es ist ein lobenswerter Brauch: Wer was bekommt, bedankt sich auch", aber ein kleines Like tut es auch.
  • twolff wrote:

    Das hat aber den Vorteil das der Hunger schneller steigt. Und bei jedem Bissen den der Dino ist, steigt das Taming. Demzufolge geht das Taming viel viel schneller. Und die Effizienz bleibt hoch. Seit dem neusten Update beeinflußt die Effizienz die Eigenschaften des Dinos.

    send via Tapatalk.
    Hmm, ja schon. Aber ich kann ja den Dino einfach runterhungern lassen. Soll auch schneller gehn als normales Zähmen.
    Bei grösseren Dinos brauchst du ja sonst 1000 Narcotic, wenn du denn immer manuell wieder leer machst.
  • Also bisher bin ich mit jeweils 200 Narcotic und Stimulant hingekommen. Und es geht doppelt bis viermal so schnell. Probier es doch einfach mal aus. Nen Raptor Level 5 hab ich unter 10 Minuten (real Time) geschafft. Bei über 85% Effizienz.

    send via Tapatalk.
    Schau doch mal rein.

    für mehr Informationen einfach auf das oben stehende Banner klicken.
    Ragnarok [PVE] + Discord
    "Es ist ein lobenswerter Brauch: Wer was bekommt, bedankt sich auch", aber ein kleines Like tut es auch.
  • Hi alle,

    einmal Danke an dich Fyreek für die Zusammenfassung.

    Bezüglich Experiemente Vermutungen etc. schaut doch mal in dem Thema nach
    arksurvivalevolved.de/thread/118-dino-z%C3%A4hm-guide/
    Da sind einige der Fragen schon beantwortet wie zum beispiel das mit dem Aushungern.

    Beziehungsweise auch ein guter Ort um Vermutungen gegen zu prüfen.
    Beziehungsweise eigenen Experimente zu starten.

    Lg.
    Sandrom
  • Hallo zusammen,

    gibt es eigentlich auch irgendwo eine Übersicht wie viel Fleisch, Beeren ich ca. brauche für die jeweiligen Dinos?
    Ich finde in allen Listen immer nur die Angabe wie viel Narcoti ich brauche aber nichts zur Futtermenge..

    Das es natürlich auch vom Level abhängig ist, ist klar.. aber das man mal einen kleinen Anhaltspunkt hat..
  • ToxicOxygen wrote:

    Hallo zusammen,

    gibt es eigentlich auch irgendwo eine Übersicht wie viel Fleisch, Beeren ich ca. brauche für die jeweiligen Dinos?
    Ich finde in allen Listen immer nur die Angabe wie viel Narcoti ich brauche aber nichts zur Futtermenge..

    Das es natürlich auch vom Level abhängig ist, ist klar.. aber das man mal einen kleinen Anhaltspunkt hat..
    Am Besten einfach den Dino umhauen. Dann guckst du dir seinen Food-Wert an. Um den Dino zu zähmen muss er so viel Futter essen wie er Food hat.
    Gehen wir davon aus, dass er 3000 Food hat, ein Fleisch gibt 50 dazu, eine Beere 30. Also bräuchte man mit Fleisch 60 Stück und mit Beeren 100. Da das Essen aber auch dabei vergammelt immer ein bisschen mehr einplanen.
  • Fyreek wrote:

    4.2 Aushungern





    Es gab mal die Behauptung das es schneller ging ein Tier aushungern zu lassen und wenn der Hunger fast auf Null ist so viel Essen reinzuwerfen das er sich direkt wieder voll frist. Das ist allerdings nicht wahr.


    Das wurde von den Entwicklern Offiziell bestätigt.
    Es gibt jedoch einen Trick bei der SAche, wenn man ganz viel Zeit und Langeweile hat^^

    Man lässt den Dino tatsächlich aushungern. Nun schaut man das man es timed, dass der Dino aufwacht, wenn er nur noch etwa 5% Food hat. Nun betäubt man den Dino erneut und zähmt ihn fast Augenblicklich.

    Getestet mit einem Trike lvl 10. Das Aushungern hat ne Stunde gedauert, das Zähmen nach dem ich es hab erwachen lassen ganze 2 Minuten :D
    Müsste man noch mal mit einem Carnivoren und PrimeMeat oder Leckerlis testen :)

    Edit: Achso und schöne Zusammenfassung, good work
  • Aushungern hat sogar einen gravierenden Nachteil: Hat ein Tier beispielsweise 5000 Foot, dauert das runterhungern mehrere Stunden. Anschliessend frisst das Tier Nahrung für 2500 Foot und ist getaimt. Also hätte man sich eine kleine Ewigkeit des Hungerns sparen können.

    Und seit dem Zeitalter von Kibbles (wenn man die passenden hat) geht das Taimen recht schnell ;)
  • Runterhungern hat aber auch einen entscheidenen Vorteil, die Verabreichten Narcotica haben während des Runterhungerns noch keinen Einfluß aufs Tammingergebnisses.
    Was grade am Anfang, wenn noch keine Kibbles verfügbar sind deutliche Vorteile bringt.

    The post was edited 1 time, last by Shany ().

  • Shany wrote:

    Runterhungern hat aber auch einen entscheidenen Vorteil, die Verabreichten Narcotica haben während des Runterhungerns noch keinen Einfluß aufs Tammingergebnisses.

    Stimmt so nicht ganz, Es wurde vor einiger Zeit (so ca. 200/198) reingepatched, dass Narco-Berrys wie auch Narcotics keinen Einfluss mehr auf die Effizienz haben, egal wann gefüttert.

    Dass "runterhungern" hat in dem Sinne nur einen Subjektiven Geschwindigkeitsvorteil, den der Zähmungsbalken geht rapide hoch sobald die Kibbles ins Inventar gepackt wurden. Dies ist aber nach-wie-vor Gleich dem normalen Hunger/Taming Verhältnis (200 Hunger = 1 Kibble, sprich Anzahl Kibble x 200 = total benötigter Hunger). D.H. man wartet die benötigte Zeit einfach bevor man effektiv mit Zähmen anfängt, - wartet aber trotzdem (unser Test waren 2 Katzen beide lvl 90, beide 14 Kibbel, 1x "aushungern lassen" & einmal Kibbles direkt rein. Resultat= beide 41 Min nach dem Knock-Out gezähmt).

    Das Füttern mit Stimulanzien & Narcotics hingegen funktioniert, da beide den Hunger hoch trieben resp. den Food schneller verbrauchen lassen = weniger Tamingzeit.

    Dennoch wurde auch hier etwas gepatched dass der Foodverbrauch nicht mehr so hoch ist. Was auch diese Technik relativ Kostenintensiv macht, und dass für relativ wenig Ertrag.

    Meiner Erfahrung nach macht dass Aushungern bei "Spontanfängen" resp. als "Sicherheitsmassnahme" Sinn. Sprich ich haue den Dino XY um, markiere mir den Standpunkt, Fliege zurück zur Base & koche die entsprechenden Kibbles. In der Zwischenzeit "hungert" der Dino aus & ich verliere keine Zeit. Resp. wenn ich beim Zähmversuch draufgeh sind die Kibbles nicht betroffen.

    Ich pers. denke auch, dass die Entwickler dieses "Force-Feed-Taming" (Abwechselnd Stimulant & Narco's füttern) eher als Exploid ansehen da seit dies bekannt ist, diverse Patches kamen und dieses Technik unattraktiver resp. die "richtige" Methode attraktiver zu gestallten.

    hoffe das konnte bissl weiter helfen :)

    Es schrieb und grüsst Dirah,
    auf der Suche nach Tutorials & Let's Plays zu ARK? Besuch meinen Youtube-Channel @Dirah and friends Raiding!