Erschöpftes Spielprinzip

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Erschöpftes Spielprinzip

    Hallo zusammen!

    Ich bin jetzt so weit durch mit ARK.

    Bleiben jetzt am Ende noch einige Fragen offen, die ich gleich gerne stelle.
    Zunächst mal meine Erfahrung.

    Ich habe ca. 3 Monate gespielt auf offiziellem PvP-Server. Ich habe als Neuling angefangen. Eigentlich kann ich diese Vorgehensweise empfehlen, weil man schnell viel lernt. Jedenfalls ging es mir so.
    Im Spiel geht es darum heftig schnell irgendwas zusammen zu zimmern, also irgend ne Bude, die möglichst gut versteckt ist. Für schönes Bauen etc. besteht keine Zeit und ist nicht notwendig. An die Ressourcen kommt man gut dran, wenn man weiß wo sie sich befinden und wie man sie schnell abbaut. Meine letzte Erfahrung war, dass man ohne Flugtiere nicht weit kommt. Argentvaris sind noch das Beste. Züchten und mit 4 Stück losziehen und Ressourcen abbauen. Daruf achten, dass die Level der Tiere hoch genug sind. Demage >400%, Leben >5000 sind in etwa am besten geeignet. Damit kann man gut Alphatiere erledigen, die gute Werkzeuge liefern, mit denen man wiederum schnell Rohstoffe abbaut. Außerdem hat man gute Bodyguards in jeder Situation und kann sich gut über die Map bewegen.
    Tiere lassen sich schnell verfrachten, wenn man einen CryoPod verwendet. Von irgendwem mal einen organisieren. Einen Wyvern bekommt man zur Not auf eBay.

    Was mich jetzt wundert sind die vielen anderen Möglichkeiten im Spiel, die zwar liebevoll integriert wurden aber nicht notwendig sind und eigentlich nichts nützen. Wie tolle Kostüme und so was.


    Nun mal zum Rest dieses Spiels:

    Wenn ich ordentlich bauen möchte (kein Raid, kein Wipe) kann ich lokal spielen. Bloß kann ich dann den Charakter nirgendwo mit hin nehmen, auf keine öffentliche Server.
    Schön wäre wenn dies möglich wäre. Außerdem merkwürdig, dass man von "höheren" Karten auf "niedriegere" wechseln kann, mit den tollsten Klamotten. Also CryoPod auf The Island, Wyvern auf The Island etc.
    Schön wäre es, wenn man auf The Island anfangen würde und dann immer auf die nächst höhere Karte wechseln könnte, aber nicht zurück. Das würde Neulingen viel helfen und den Fortgeschrittenen nicht schaden. Ebenfalls sollte es nicht möglich sein Tiere und Waffen auf einer Map einzusetzen, die dort normal gar nicht existieren, die man dort auch nicht erwerben/finden kann - außer, dass man sie über die Obelisken rüber schleust. Letzteres ist das Tor genau für die ständigen Raids und Wipes auf den Servern.


    Nachdem sich das alles auf wenige Sachen reduziert, was man spielen kann, nun einmal die Frage, wie man das Spiel noch anders spielen kann. Oder spielen könnte.

    Würde mich über Erfahrungen freuen, vielleicht kann ich dem Spiel ja noch etwas abgewinnen, außer, wie ein Irrer Zeug zu craften, in der Gegend rum zu laufen und Tiere in Massen zu züchten.

    Was ist eigentlich mit der Story, die man im laufe des Spiels offenlegen soll, indem man diese ganzen Kisten mit den Hinweisen findet. Ich meine, die braucht man generell nicht mehr, kann man aus dem Spiel komplett raus nehmen, man muss sich die Informationen schneller aus dem Internet besorgen, wenn man überleben will.


    MfG